Liebe Bingerinnen und Binger,

vielen Dank für Ihr Vertrauen. Am 10. November haben Sie gezeigt, dass in Bingen ein Politikwechsel gewünscht ist. Sowohl personell bei der OB Wahl als auch inhaltlich bei der Bürgerbefragung haben die Binger auf Veränderung gesetzt. Es ist Zeit für einen Wechsel an der Stadtspitze. Ich möchte mich auch weiterhin mit allen Bürgerinnen und Bürgern über die Entwicklung unserer Stadt austauschen und jedem die Gelegenheit geben, Ideen einzubringen. Am 24. November gilt es dann: Bei der Stichwahl des Oberbürgermeisters stellen wir die Weichen für die nächsten acht Jahre. Deshalb meine Bitte: Gehen Sie wählen.

Ich möchte mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen, Bingen familienfreundlicher gestalten und mich für mehr Klima-, Umwelt und Tierschutz einsetzen. Jugendkultur muss erlebbar sein und ein altersgerechtes Wohnen muss in Bingen möglich sein. Mir ist es wichtig, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben in Bingen teilhaben können.

Bingen hat viele Potentiale. Diese möchte ich nutzen, um unsere Stadt beispielsweise wieder als Einkaufsstadt attraktiv zu machen. Außerdem möchte ich die Ortskerne stärken und neue Wohngebiete schaffen, damit die Stadtteile lebendig bleiben.

Ich habe mich in der Vergangenheit deutlich gegen die Autounterführung am Rhein-Nahe-Eck ausgesprochen. Dabei bleibe ich. Ich bin froh, dass die Binger das auch so gesehen haben und den Plänen des Amtsinhabers daher bei der Bürgerbefragung eine klare Absage erteilt haben. Wir brauchen jetzt einen Oberbürgermeister, der diesen neuen Weg auch wirklich umsetzen will.

Dass hier jahrelang Politik gegen den Willen der Bevölkerung betrieben wurde, zeigt auch: Wir müssen die Bürgerinnen und Bürger aber auch den Einzelhandel, der hier massiv betroffen ist, bei solchen Planungen in Zukunft mitnehmen, anstatt ihnen Planungen aufzuzwingen. Die Bürgerbefragung sollte daher auch meiner Sicht nur der erste Schritt für mehr Bürgerbeteiligung in Bingen sein. Ich kann mir viele Formen – z. B. Bürgerforen – vorstellen, bei denen sich in Zukunft, jeder der möchte, auch mit seinen Ideen und Anregungen einbringen kann.

Mein ausführliches Programm mit vielen weiteren Ideen finden Sie hier. Sollten Sie Fragen zu meinem Programm oder eigene Ideen und Anregungen haben, können Sie sich gerne jederzeit hier bei mir melden. Vielleicht begegnen wir uns aber auch auf einer meiner Veranstaltungen, bei Infoständen oder bei einem meiner Hausbesuche, die ich gerade mache. Ansprechbarkeit ist mir wichtig, deshalb möchte ich möglichst viel vor Ort sein.

Ich freue mich auf Sie.

RSS Pressemeldungen von Michael Hüttner

  • Hüttner (SPD): Land investiert stark in die Stadt Bingen 13.10.2019
    „Gehwegausbau in Büdesheim, Neubau des Kemptner Feuerwehrhauses, Schulsanierungen oder der Ausbau von WLAN-Hotspots in der Binger Innenstadt: Viel konnte in den letzten Jahren vor allem durch eine starke Förderung mit Landesgeldern in Bingen auf die Strecke gebracht werden“, so der Binger Oberbürgermeisterkandidat und Landtagsabgeordnete Michael Hüttner. Mit mehr als 11 Millionen Euro habe die Landesregierung […]
  • Hüttner (SPD): „Land fördert Kultur in Bingen“ 13.10.2019
    Wie eine kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Michael Hüttner (SPD) an die Landesregierung ergab, konnte das Land Rheinland-Pfalz in den letzten Jahren oftmals die Stadt Bingen im Bereich Kultur unterstützen. „Mit mehr als 200.000€ konnte seit 2016 das Kulturprogramm der Stadt Bingen gefördert werden. Binger Meisterkonzerte, Bingen swingt oder der Binger Lesesommer: Viele Angebote wären kaum […]
  • Hüttner (SPD): „7 Millionen Euro für Städtebauförderung in Bingen“ 13.10.2019
    Wie die Landesregierung auf eine kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten und Oberbürgermeisterkandidat Michael Hüttner (SPD) mitteilte, wurden in den letzten 3 Jahren knapp 7 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung der Stadt Bingen zugewiesen. „Besonders drei Projekte konnten durch die Mittel gefördert werden: Der Binger Stadtkern, das Stadtteilzentrum Büdesheim „Am Römer“ sowie das Projekt „Soziale Stadt“ […]
  • „Weniger Parkplätze würden dem Gewerbe in Bingen massiv schaden“ Diskussionsveranstaltung zur Innenstadt mit Michael Hüttner 09.10.2019
    Mit Artur Vileikis von der Immobilienverwaltung IBS und Einzelhändlerin Ilka Heinzen sprach der Oberbürgermeisterkandidat Michael Hüttner über die Zukunft der Binger Innenstadt und ihre Entwicklungsmöglichkeiten. Sicherer, sauberer und besser vernetzt zwischen Stadtspitze und Gewerbetreibenden. Ambiente und Flair: Leben auf Straßen und Plätzen – Das sei seine Zukunftsvision der Binger Innenstadt, so Hüttner zu Beginn der […]
  • Bauen und Wohnen als Schwerpunkte- Michael Hüttner in Dromersheim 09.10.2019
    Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung hatte der Binger Oberbürgermeisterkandidat und Landtagsabgeordnete Michael Hüttner Bürgerinnen und Bürger in die Dromersheimer Mehrzweckhalle eingeladen, um unter anderem über Themen wie Bauentwicklung in Dromersheim und Mobilität zu sprechen. Hüttner stellten zunächst seine fünf wichtigsten Themen für die Oberbürgermeisterwahl am 10. November vor: Wohnen, das Rhein-Nahe-Eck, Digitalisierung, Klimaschutz und die Belebung […]

RSS Pressemeldungen der SPD Bingen

  • Bahn stellt klar: Rettungszufahrt über Bahnübergang im Notfall gesichert 05.11.2019
    Zum Thema Rettungswege am Rhein-Nahe-Eck teilt der Regionalbereich Mitte der Deutschen Bahn AG mit Schreiben vom 5. November 2019 folgendes mit:   Zitat Beginn: “Der Bereich zwischen der Bahnstrecke und dem Rhein kann in Bingen (Stadt) grundsätzlich über zwei Kreuzungen erreicht werden, einer höhengleichen (Bahnübergang) nahe des Starkenburger Hofs und einer höhenfreien (Straßenbrücke) östlich der […]
  • „Absage von Gedenkveranstaltungen ist ignorant“ 29.10.2019
    „Anlässlich des Volkstrauertages und Allerheiligen gab es in der Vergangenheit in allen Binger Stadtteilen Veranstaltungen der Stadt, die Kriegsopfern gedachten und die Bedeutung des Friedens verdeutlichten. Dass der Oberbürgermeister diese Tradition nicht mehr für nötig hält und das Gedenken auf eine zentrale Veranstaltung reduziert, ist ignorant und ein völlig falsches Signal.“,kritisiert der Binger SPD Vorsitzende […]
  • SPD: „Wohnungsbau jetzt zügig umsetzen“ 17.10.2019
    „Nachdem die SPD bereits seit Jahren die städtische Förderung von Wohnungen mit bezahlbaren Mieten gefordert hatte, ist dies inzwischen und auch im Koalitionsvertrag der Ampelkoalition niedergelegt. Auf meine Anregung hat nunmehr der Aufsichtsrat der Gartenstadt die weitgehende Ausschüttung der liquiden Mittel an die beiden Gesellschafter Sparkasse sowie Projektentwicklungsgesellschaft der Stadt Bingen EGB beschlossen. Der EGB […]
  • SPD: „365€ Ticket regional anpacken“ 17.10.2019
    „Wir begrüßen die politischen Forderungen aus anderen Kommunen in der Region ein „365€ Ticket“ für die Metropolregion Rhein-Main zu forcieren. Mit dem Ticket sollen Nutzer das ganze Jahr über Busse und Bahnen der Region nutzen können und somit vergünstigt für einen Euro pro Tag mobil sein können.“, erklärt Werner Velten, Vorstandsmitglied der SPD Bingen.  „Die […]
  • SPD begrüßt Ausbau der Kita Plätze in Bingen 20.09.2019
    „Wir sind sehr froh darüber, dass wir endlich die Zahl der Kita-Plätze in Bingen deutlich erhöhen“, erklärt der Binger SPD Vorsitzende Rouven Winter. „Wir haben in der Vergangenheit immer wieder angemahnt, dass in Bingen etliche Plätze fehlen. Zuletzt haben laut Kindertagesstättenbedarfsplan des Landkreises 148 Kita-Plätze in Bingen gefehlt. Diese Fehlentwicklung hat sich über Jahre angesammelt, […]

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...